Breaking news
  1. Orcas fiebern möglichem Bundesliga-Start entgegen
  2. Orcas ohne Punktgewinn im Euro-Cup
  3. Schwieriges Los in schwierigen Zeiten
  4. „Schwimmen zu können, kann Leben retten“
  5. Orca-Nachwuchs in deutscher Endrunde

Slide Slide Slide Slide Slide Spielen, Jagen, Siegen
Note: Carousel will only load on frontend.

Werde Mitglied

Unser Nachwuchstrainer freut sich auf Dich

Online Petition

Wir unterstützen die online-Petition gegen Orca Zoos und Delfinarien.

Beim letzten Training am 2. Januar im Sportpark Luftschiffhafen: Die Nationalspieler der Potsdam Orcas Florian Thom, Hannes Schulz, Reiko Zech, Ferdinand Korbel und Lukas Küppers (v.l.) bereiten sich nun mit der Herren-Nationalmannschaft auf die Olympia-Qualifikation im Februar vor.(Foto: André Laube)
4. Januar 2021
Orcas fiebern möglichem Bundesliga-Start entgegen

Trotz dem sich die Zahlen in der Corona-Pandemie nicht signifikant ändern, scheint sich sportlich etwas Licht am Ende des Tunnels für die Potsdam Orcas aufzutun. „Am Sonntag hat der Deutsche Schwimmverband seine Vorbereitung auf die Olympia-Qualifikation begonnen.

7. Dezember 2020
Orcas ohne Punktgewinn im Euro-Cup

Die Potsdam Orcas sind bei ihrem neuerlichen internationalen Auftritt weiterhin ohne Punktgewinn geblieben, verkauften sich allerdings in der Qualifikation zum Euro-Cup phasenweise sehr teuer.

2. Dezember 2020
Schwieriges Los in schwierigen Zeiten

Die Gefühlslage der Potsdam Orcas ist derzeit sehr gemischt. Kurz vor dem Start in den Euro-Cup am Wochenende im italienischen Savona schwanken Spieler und Verantwortliche zwischen der Freude, sich mal wieder im Wettkampf messen zu dürfen und der Unsicherheit, die die Zeiten der Corona-Pandemie schlichtweg mit sich bringen.

Beim letzten Training am 2. Januar im Sportpark Luftschiffhafen: Die Nationalspieler der Potsdam Orcas Florian Thom, Hannes Schulz, Reiko Zech, Ferdinand Korbel und Lukas Küppers (v.l.) bereiten sich nun mit der Herren-Nationalmannschaft auf die Olympia-Qualifikation im Februar vor.(Foto: André Laube)
4. Januar 2021
Orcas fiebern möglichem Bundesliga-Start entgegen

Trotz dem sich die Zahlen in der Corona-Pandemie nicht signifikant ändern, scheint sich sportlich etwas Licht am Ende des Tunnels für die Potsdam Orcas aufzutun. „Am Sonntag hat der Deutsche Schwimmverband seine Vorbereitung auf die Olympia-Qualifikation begonnen.

7. Dezember 2020
Orcas ohne Punktgewinn im Euro-Cup

Die Potsdam Orcas sind bei ihrem neuerlichen internationalen Auftritt weiterhin ohne Punktgewinn geblieben, verkauften sich allerdings in der Qualifikation zum Euro-Cup phasenweise sehr teuer.

1. Oktober 2020
Potsdam Orcas erstmals mit Pokalbronze

Das ließ sich Orcas-Abteilungsleiter und Hauptsponsor Andreas Ehrl nicht nehmen: Unmittelbar nach dem ihn die Nachricht erreichte, dass seine Wasserballer bereits am Samstag den Bronze-Platz in der Bundesliga klargemacht haben, organisierte er eine spontane Party in Potsdam.

Herzlich Willkommen auf der neuen Website der Potsdam Orcas

Wasserball wurde das erste Mal als Turnier 1869 in England gespielt. Ursprünglich war beabsichtigt, eine Schwimmveranstaltung durch ein `Fußballspiel` im Wasser interessanter zu gestalten – das Schwimmen auf der Insel sollte bekannt gemacht werden. Doch es entwickelte sich eine neue Sportart. Bereits 1894 spielte man den Ball im Wasser mit der Hand im Schwimmklub Borussia Berlin erstmalig in Deutschland. Wasserball gehört dem umfangreichen olympischen Programm an.

Anfang der 90er Jahre erlebte diese Sportart in unseren Breiten einen sichtbaren Aufwind. Am 23.03.1993, wurde die Abteilung Wasserball im OSC Potsdam e.V. gegründet. Erfreulich, bisher konnte sich unsere Abteilung kontinuierlich in allen Alterbereichen entwickeln.

Das Besondere dabei ist, dass nahezu alle, die zu uns gekommen sind, noch nie diese Sportart betrieben haben, sich aber durch intensives Training bei erfahrenen Übungsleitern, zu guten Wasserballspielern entwickelt haben. Deshalb steht unsere Schwimmhalle „blu“ dem Nachwuchs jederzeit offen.

Ihre Ansprechpartner:

Abteilungsleiter: Andreas Ehrl
Sportl.Leiter: André Laube
Schatzmeister: Axel Krzenciessa
Trainer:
Gregor Karstedt (Kinder)
Slawomir Andruszkiewicz (Jugend)
Alexander Tchigir (Herren)